Konzeption

Träger der offenen Jugendarbeit Neulußheim ist ein Verein, der die Anerkennung als gemeinnützig und als Träger der Jugendhilfe erhält.

Die Gemeinde Neulußheim delegiert die kommunale Dienstleistung für die jungen Bürgerinnen der Gemeinde (Kinder und Jugendliche) an den Verein.

Durch ihre satzungsgemäße Mitgliedschaft im Vorstand des Vereins dokumentiert sie ihre Verpflichtung und die Unterstützung der offenen Jugendarbeit.

Der Verein hat die Aufgabe,

a)   Anlaufstelle zu sein für Bedürfnisse, Wünsche und Projekte Jugendlicher,

b)  im Dialog mit Kindern und Jugendlichen Ideen und Projekte zu entwickeln und zu realisieren,

c)   Hilfen zur Selbstorganisation zu geben und dazu zu befähigen,

d)  Beratung und Hilfen zur Lebensbewältigung anzubieten / zu vermitteln,

e)   Kinder- und Jugendkulturarbeit aufzubauen,

f)   „ansteckende“ und für Jugendliche „nützliche“ Personen aufzuspüren (Animation),

g)  Freizeit- und Ferienangebote auf- und auszubauen,

h)  räumliche, materielle und personelle Voraussetzungen für den Betrieb einer offenen Jugendbegegnungsstätte zu schaffen.

Der Verein organisiert offene Jugendarbeit nach dem Prinzip der kooperativen Vernetzung (Schaffung eines Verbundsystems) mit Gruppierungen, formellen Ansprechspartnern und in der Kinder- und Jugendarbeit aktiven Personen, Institutionen und Organisationen.

Das vom Verein getragene Kinder- und Jugendbüro ist, als strukturierende, koordinierende und damit umsetzende Einrichtung hauptamtlich besetzt. Hier laufen, bei Organisation und Realisierung von Angeboten und Projekten, alle Fäden zusammen.